Gesundheits-und Krankenpfleger/in im Jahr 2020 - Verdiene ich genug?!

Die Frage stellt sich nicht nur jede Pflegefachkraft aktuell, sondern auch die normale Bevölkerung. Verdient die Pflege genug Geld? Oder ist es zu wenig und reicht vorne und hinten nicht zum Leben? Kann mit Pflege eine Familie ernährt werden?


Der Durchschnittsverdienst in Deutschland liegt bei 3994 Euro im Jahr 2019 (laut dem statistischem Bundesamt). Eine 3-Jährige ausgebildete Pflegefachkraft verdient im Durchschnitt 2000 - 2400 Euro in Deutschland. Abhängig vom Bereich, mit/oder ohne Tarifvertrag, und mit/ohne Weiterbildung. Mit Weiterbildung oder Berufserfahrung können es auch bis zu 3200€ werden. Somit ist die Frage erstmal klar beantwortet, Pflegekräfte verdienen zu wenig.


Das Statistische Bundesamt hat ab heute einen neuen Gehaltsvergleichsrechner auf seiner Homepage. Dort kann jeder für seinen Beruf, Erfahrung, und Zusatz Qualifikationen das Durchschnittsgehalt berechnen.


Einen Link zum Gehaltsvergleichsrechner vom Statistischen Bundesamt findet Ihr hier!


Da geht es in erster Linie um den Vergleich vom Gehalt, von der monetären Vergütung.


Eine persönliche Empfehlung noch an alle Pflegekräfte, der Bochumer Bund ist genau dafür der beste Ansprechpartner und verfolgt Ziele für den Beruf Pflege und für die Patientensicherheit. Eine neue aufstrebende Gewerkschaft!


Es gibt tolle Arbeitsgeber, tolle Bürger und auch tolle Politiker, die den Beruf und die Mitarbeiter sehr wertschätzen.



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen